#Neue_Druckausgabe: Sammelsurium Nr. 2

Sammelsurium Nr. 2

für Blechblasinstrumente (1 Spieler) und Klavier (2017)

Das „Sammelsurium Nr. 2“ entstand in den Jahren 2016 und 2017, bezieht aber auch explizit ältere Skizzen mit ein. So entstand eine Sammlung, die einerseits die Möglichkeiten erweiterter Spieltechniken auf der Trompete dekliniert, als auch eine Abfolge verschiedenartiger Miniaturen auf den unterschiedlichen Trompeteninstrumenten ist.

Bewusst wurde dieses Album vom technischen Schwierigkeitsgrad her mehr oder weniger progressiv aufgebaut, so dass sich darin auch Werke finden, die für jugendliche TrompeterInnen realisierbar sind.

I. Vor’m Spielerey I

Trompete und Klavier

Klavier: nur Pedalgeräusche

II. Vor’m Spielerey II

Trompete (nur auf dem Mundstück)

III. mark twain

Trompete in B / Flügelhorn in B und Klavier

Trompete: unter Einbeziehung der Pedaltöne / des ersten Naturtons. Der Spieler spielt das gesamte Stück in das Innere des Flügels.
Klavier: Flageolettklänge im Flügel (mit der linken Hand Seiten an den entsprechenden Position leicht drücken – wie beim Streicherflageolett; rechte Hand schlägt Note B an)

IV. Elegy

Trompete in B / Flügelhorn in B und Klavier

V. Anbahnung

Trompete in B und Klavier

Trompete: mit der Hand auf das Mundstück klopfen (Ploppgeräsuche) und dabei die geschriebenen Griffe greifen.
Klavier: linke Hand dämpft die Saiten im Flügel ab, so dass Ploppgeräusche entstehen.

VI. La tartine de beurre

Trompete (nur auf dem Mundstück) und Klavier

Klavier: eventuell auch Toy Piano oder Cembalo
Es ist auch möglich, dass der Trompeter sich bei dieser Nummer selbst begleitet

VII. Berceuse (…en ralentir)

Sopranposaune / nur auf dem Mundstück / Vierteltontrompete und Klavier

VIII. Jodler

Trompete / Flügelhorn / Kornett

Die gesummten Passagen können in einer für den Vortragenden angenehmen Oktavierung ausgeführt werden. Der Jodler ist in jeder beliebigen Stimmung in der jeweiligen Grundttonart ausführbar.

IX. Saltimbanco

Trompete in B / Piccolotrompete in B und Klavier

Bei der Ausführung auf der Piccolo-Trompete klingt das Werk eine Oktave höher. Die Lage des Klaviers bleibt gleich.

X. Erinnerung

Trompete in C und Klavier

Bei der Ausführung auf der Piccolotrompete klingt die Passage Takt 50ff eine Oktave höher. Die Lage des Klaviers bleibt gleich.

XI. Totentrompete

Trompete in B und Klavier (ad libitum)
Saiten werden im Klavier mit Fingernagel angerissen (pizz.)

XII. Foley artists

Trompete und Klavier

Eine halb-szenische Vorführung (mit allen erforderlichen Freiheiten) ist vom Komponisten ausdrücklich vorgesehen. Dabei sollen die erzeugten Geräusche als dramatische Handlung genommen werden.

— Das Werk entstand mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferat der Landeshauptstadt München —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.